Barfuß in Afrika...

Barfuß in Afrika...

ein Jahr Uganda!

Auf dieser Seite möchte ich Euch über meine – mal mehr mal weniger spannenden – Erlebnisse in Kampala berichten. Fühlt Euch herzlich eingeladen an meinem Freizeit- und Arbeitsleben teil zu nehmen! Gerne, könnt
ihr die Kommentarfunktionen nutzen.

Liebe Grüße aus Nsambya, Kirombe

35 Euro im Jahr

FinanzierungPosted by Jenny Lindner Sun, November 15, 2015 21:02:11

... gerade hat mir Moshin, mein ehemaliger Chef, bestätigt: Mit einer Spende von 35 Euro kannst du einem Kind ein Jahr lang dessen Schulbildung ermöglichen und somit ebenso dessen Familie oder „Vormund“ eine finanzielle Erleichterung bieten. Mit dem Geld sind die gesamten Schulgebühren abgedeckt. Solltest du - als Pate - ebenso Interesse haben für Schulmaterialien sowie Uniform aufzukommen, kann es zu einer Gesamtsumme von ca. 60 Euro im Jahr kommen. Erneute Spenden beruhen auf Freiwilligkeit.

Die Patenschaft wird von mir begleitet und unterstützt, hauptsächlich gestalten jedoch die Freiwilligen vor Ort den Kontakt zwischen Kind und Paten... Diese würden deine Patenschaft so lebendig wie möglich gestalten, sodass eine direkte Kommunikation zwischen dir und deinem Patenkind möglich ist. Dies kann über Fotos, Briefkontakt oder Internet ermöglicht werden. Ebenso kann ich dir bei der „Wahl“ eines Kindes helfen, dir Bilder sowie eventuelle Hintergrundinformationen zum Kind schicken.

Ob es zum Kontaktaustausch kommt ebenso auf welche Art und Weise, hängt von deinen Wünschen (sowie Englischkenntnissen:)) ab, das heißt du kannst selbst entscheiden, wie weit die Patenschaft geht.

Die Patenschaften sind mit keinen Verpflichtungen verbunden, ganz im Gegenteil: Es werden keine Erwartungen gestellt, alles braucht etwas mehr Zeit und geschieht ohne Stress.

Sollte ich dich von dieser Idee angesteckt haben und du möchtest 35 Euro im Jahr für eines der Kinder aufbringen,
dann melde dich bei mir und ich leite alles in die Wege! :)



Hier einmal ein Link zu dem Blog der derzeitigen Freiwilligen Melanie www.kiuganda.com

Die drei Fotos sind von der oben erwähnten Carolin Carolin Irene Kiesow Photography


  • Comments(0)//www.barfuss-in-afrika.de/#post173

Mein letzter Aufruf

FinanzierungPosted by Jenny Lindner Tue, July 07, 2015 17:23:44

Einerseits fühle ich mich schlecht, seit einem Jahr für Spenden aufzurufen (um Geld zu bitten) – anderseits kann ich damit mindestens dreißig Kindern eine Freude bereiten. Daher habe ich beschlossen ein letztes Mal bei Freunden und Bekannten zu schnorren. Jedoch beinhaltet dies gleich zwei voneinander unabhängige Spendenaktionen…

1. Der letzte Ausflug

In zwei Wochen ist die Unterrichtszeit für dieses Schulviertel vorbei, anschließend beginnt die übliche Prüfungszeit, woraufhin ich mich von den Kindern verabschiede und nach Deutschland zurückkehre. Am Samstag, den 18. Juli würden Stella und ich gerne einen letzten gemeinsamen Schulausflug mit der 1. Klasse bestreiten. Dieser führt uns in den benachbarten Stadtbezirk zu einer Zirkus- bzw. Akrobatikshow. Diese wird von einer gemeinschaftlichen Organisation der „Butterfly Youth Foundation“ präsentiert. Dabei handelt es sich ebenso um talentierte Kinder und Jugendliche aus Kampala. Mit einem Eintrittspreis von 1,25 Euro pro Kind, unterstützt man dieses Freizeitprojekt und bereitet den jungen Zuschauern eindrucksvolle Momente. Mit einer Gesamtsumme von 50 Euro könnten wir diesen Tagesplan in die Tat umsetzen, bzw. würdet ihr uns ihn ermöglichen.



2. Mit Fahrrad zur Schule statt 1h laufen

Dieser Aufruf betrifft mein „Patenkind“. William ist der Bruder meiner Kollegin Stella. Er ist der jüngste unter seinen Geschwistern und besucht gerade die 5. Klasse in einer Kleinstadt im Westen Ugandas. Sein Vater ist vor zwei Jahren verstorben. Seine Mama und er leben von dem, was die eigene Ernte hergibt. Die letzten Schulkosten haben meine Mama und ich übernommen. Ursprünglich sollte Stella dafür aufkommen. Diese lebt von 40 Euro Gehalt im Monat… Aber genug mit Tragik und zum Punkt: William läuft jeden Tag zwei Stunden, um zur Schule und zurück nach Haus zu kommen. Stella möchte ihm diesen Weg gerne mit einem Fahrrad erleichtern. Am 25. Juli fahren wir ihn erneut besuchen. Es wäre uns eine Freude, William bereits dann überraschen zu können – Worüber ich euch natürlich bildhaft auf dem Laufenden halten würde…
Mit erneut 50 Euro würdet ihr William die Schulbildung leichter zugänglich machen.


Konto: Jennifer Lindner
Deutsche Kreditbank AG
BIC: BYLADEM1001
IBAN: DE2012030000 1004183834
Verwendungszweck: Spende



  • Comments(0)//www.barfuss-in-afrika.de/#post154

Webale nyo!

FinanzierungPosted by Jenny Lindner Mon, June 01, 2015 19:34:18
Danke schön! - sagen die Kinder der 1. Klasse an die Oberlinschule-Potsdam. Diese unterstützte das PCCP mit einer Spende im Wert von 750 Euro.



  • Comments(0)//www.barfuss-in-afrika.de/#post145

Besuch aus Deutschland

FinanzierungPosted by Jenny Lindner Fri, May 08, 2015 19:20:30

Vor einem Monat war Carolin, eine alte Schulfreundin, zu Besuch. Diese arbeitet als Lehrerin an dem
Gebrüder-Montgolfier-Gymnasium“ in Berlin.
Das Gymnasium hat es sich zur Aufgabe gemacht, internationale Projekte zu fördern. Dabei kann es sich um finanzielle, ebenso persönliche Unterstützung handeln - wie beispielsweise durch einen Besuch im Projekt.

Das PCCP-Team bedankt sich vielmals für dessen Spendenaktion auf dem letzten Weihnachtskonzert, sowie für den gesammelten Betrag von 292 €. Ebenso geht ein dickes Dankeschön an Carolin, für die persönliche und fachliche Unterstützung bzw. Anregung.

In diesem Clip könnt ihr einen Ausschnitt ihrer Arbeit sehen: Gruppenarbeit


  • Comments(0)//www.barfuss-in-afrika.de/#post144

das erste Paket

FinanzierungPosted by Jenny Lindner Mon, December 01, 2014 16:06:59

Heute habe ich meine erste Post in Uganda bekommen, dann auch gleich ein Paket… nicht irgendein Paket – ein „Jabitte!?“ Paket mit vielen, tollen Sachspenden aus Deutschland. Es fühlte sich toll an mit dem 10 kg schweren Ding, auf dem „Boda“ sitzend, durch die Stadt zu fahren und dabei die ganze Zeit „Jabitte!?“ zu lesen. Da kamen Heimatgefühle auf :)

Ich habe mich riesig über jedes einzelne Teil im Paket gefreut! Es hat Spaß gemacht es zu öffnen und zu durchstöbern. Ich sehe schon jetzt die strahlenden Augen der Kinder vor mir! Ich werde die Materialien nur für meine Klasse verwenden, damit diese sehr lange Freude daran haben können.

Ehrlich gesagt, habe ich keine Ahnung wer von Euch gespendet und was jeder Einzelne gespendet hat, doch auch in Unbekannterweise möchte ich euch einen ganz lieben Dank aussprechen! Ihr habt mir eine riesen Freude bereitet und werdet es ebenso den Kindern tun! Vielen Dank für diese Unterstützung.



  • Comments(2)//www.barfuss-in-afrika.de/#post92

Ein dickes Dankeschön...

FinanzierungPosted by Jenny Lindner Tue, October 14, 2014 10:34:58
... an Alle, die nach meinem Aufruf aktiv geworden sind und meine Arbeit im PCCP unterstützt haben. Über jeden einzelnen Betrag habe ich mich sehr gefreut! Ein Teil ging direkt an meinen Chef, den anderen Teil habe ich genutzt, um Materialien für meine Klasse zu kaufen. Da die Kinder und ich kein vernünftiges Foto hinbekommen haben, „übersetze“ ich euch ihren Text :) „Thank you very much! God bless you!“



Gleichzeitig möchte ich mich bei allen Spender/innen bedanken, die mich bereits in Deutschland unterstützten. Sie waren es, die mir diese Arbeit ermöglichten!

  • Comments(0)//www.barfuss-in-afrika.de/#post55

Sachspenden

FinanzierungPosted by Jenny Lindner Sat, September 20, 2014 10:14:56
Wollt ihr statt Geld spenden, lieber herumliegende Stifte, ungenutzte Schulhefte, Papier, Lineale oder sonstige Schulmaterialien los werden, dann könnt ihr diese, an die deutsche Adresse schicken. Ich werde sie als Sammelpaket nach Kampala kommen lassen.

Jennifer Lindner (Spende)
Pfaffendorfer Chaussee 35
15848 Rietz-Neuendorf

  • Comments(0)//www.barfuss-in-afrika.de/#post29

1 Euro - Aufruf

FinanzierungPosted by Jenny Lindner Sat, September 20, 2014 09:14:22

Solltet ihr das PCCP als unterstützenswert empfinden und vielleicht gerade einen Euro rumliegen haben, könntet ihr diesen nutzen, um 25 Kindern ein Schulheft zu finanzieren.

Ich möchte der Schule und der Vorschulklasse, in der ich arbeite, notwendige Materialien kaufen und freue mich über jede Unterstützung aus Deutschland.

Wir benötigen die einfachsten Sachen, wie Rechen-, Schreib- und Zeichenhefte, Bleistifte, Anspitzer, Radiergummi, Sets für Geometrie, Stifte zum Schreiben und Malen, Kreide, Mal- und Kopierpapier… und auf meiner persönlichen Wunschliste stehen Malfarbe und Pinsel.

Dazu möchte ich euch sagen, dass die Kinder gerade in allen Fächern lediglich Schreibhefte nutzen. Sie rechnen und malen ebenso in Schreibheften. Diese haben sie zuletzt gespendet bekommen.

Ich ärgere mich täglich über die Anspitzer und Bleistifte, die die Vorschulkinder zum Schreiben nutzen. Es sind zwar normale Bleistifte, sie lassen sich aber nur schwer anspitzen. Mir sind mehrere Anspitzer kaputt gegangen. Mein aus Deutschland mitgebrachter Anspitzer funktioniert gar nicht bei den Stiften… da ich bereits Blasen vom Anspitzen habe, möchte ich schauen, ob ich andere Sorten in Kampala bekomme.

Außerdem müsst ihr wissen, dass ich einen Klassensatz Hefte für ca. 2,50 Euro bekommen könnte. Für den Anfang würden zwanzig Klassensätze reichen, um alle Fächer abzudecken. Das wären dann 50 Euro…

Mit wenig Geld kann man viel ausrichten!
… wenn jeder von Euch nur einen Euro spendet, kommt am Ende eine sehr nützliche Summe zusammen.


Konto: Jennifer Lindner
Deutsche Kreditbank AG
BIC: BYLADEM1001
IBAN: DE2012030000 1004183834
Verwendungszweck: Spende



  • Comments(0)//www.barfuss-in-afrika.de/#post28

"Kleinvieh macht auch Mist!"

FinanzierungPosted by Jenny Lindner Thu, April 24, 2014 19:57:26

Jeder Euro zählt und kann - wie hier - zu einer großen Überraschung führen! :)


  • Comments(0)//www.barfuss-in-afrika.de/#post8

Trödelmarkt Fürstenwalde

FinanzierungPosted by Jenny Lindner Sun, March 30, 2014 19:23:46

Morgens noch gefrorene Füße, mittags Sonnenbrand - bei herrlichem Wetter und guter Stimmung auf dem Trödelmarkt in Fürstenwalde ...


Vom 28. bis 30. März war ich auf dem Trödelmarkt in Fürstenwalde mit einem eigenen Verkaufsstand tätig. Das Geld des verkauften Trödels verwende ich für meinen Freiwilligendienst und werde es den VIA e.V. überweisen! Insgesamt habe ich hervorragende 554 Euro durch Verkauf und 80 Euro durch Spenden eingenommen.

Meinen Verkauf verdanke ich nicht nur den fleißigen Käufern, sondern auch ganz vielen Menschen im Hintergrund. Diesen danke ich von ganzen Herzen für die hilfreiche Unterstützung!
Zu 90 % bestand mein Verkaufsstand aus Sachspenden von Freunden, Familie und Bekannten sowie von Freundesfreunden. Nur mit dessen Unterstützung konnte ich die Summe von über 500 Euro erreichen!
Ein besonderer Dank gilt dem Veranstalter des Trödelmarktes in Fürstenwalde! Dieser ermöglichte mir, drei Tage kostenlos auf seinem Markt, mit bestem Standplatz tätig zu sein.

  • Comments(1)//www.barfuss-in-afrika.de/#post7
Next »