Barfuß in Afrika...

Barfuß in Afrika...

ein Jahr Uganda!

Auf dieser Seite möchte ich Euch über meine – mal mehr mal weniger spannenden – Erlebnisse in Kampala berichten. Fühlt Euch herzlich eingeladen an meinem Freizeit- und Arbeitsleben teil zu nehmen! Gerne, könnt
ihr die Kommentarfunktionen nutzen.

Liebe Grüße aus Nsambya, Kirombe

Das Schulsystem

Land und LeutePosted by Jenny Lindner Sun, January 18, 2015 13:50:35

In Uganda ist die Schulausbildung kostenpflichtig.

Die Kinder kommen in der Regel mit sechs Jahren in die Grundschule. Diese dauert sieben Jahre, von Primary 1 bis Primary 7. Ein Schuljahr ist aufgeteilt in drei Abschnitte, die so genannten „Terms“. Zum Schluss eines jeden „Terms“ werden die Schülerinnen und Schüler zentral (vom Schulministerium) geprüft und bekommen ein Zeugnis. Am Ende des 7. Schuljahres müssen alle eine Abschlussprüfung absolvieren, das „Primary Leavers Exam“.

Nach der Grundschule können die Kinder als weiterführende Schule die „Senior School“ besuchen. Hier gibt es vier Schuljahre, Senior 1 bis Senior 4. Anschließend kann man zwei Jahre zur „Senior Secondary School“gehen; sie ist zu vergleichen mit der Oberstufe des deutschen Gymnasiums. Ein erfolgreicher Abschluss am Ende dieser Oberstufe (Senior 5 und 6) bietet Zugang zu einem universitären Studium.

Die meisten Schüler schließen die „Senior School“ nach 2 oder 4 Jahren mit einer Prüfung ab und versuchen, eine Ausbildung zu machen. Es gibt zwar mehrere Ausbildungsmöglichkeiten für handwerkliche Berufe, die so genannten „Vocational courses“, die aber leider aus Geldmangel von den meisten Kindern nicht genutzt werden können.

Einige Berufsschulen bieten bereits nach Abschluss der Grundschule bestimmte Kurse an. Wie in Deutschland gilt auch in Uganda: Je besser die Ausbildung, desto größer sind die Chancen der Jugendlichen auf Arbeit und damit auf ein gesichertes Einkommen. Auch die Berufsausbildungen unterliegen zentralen Prüfungen des Schulministeriums. Nach erfolgreichem Abschluss bekommen die Absolventen ein national anerkanntes Zertifikat.

Quelle: Mumaaso e.V., Website: http://www.mumaaso.com/uganda.php, Stand 18.01.2015



  • Comments(0)//www.barfuss-in-afrika.de/#post121